Läuten der Glocken zur Geburt eines Kindes

Ab dem 01.April 1993 kann in Nanzenbach zur Geburt eines Kindes eine Glocke geläutet werden kann. Dieses Geburtsläuten kann nur auf Wunsch der Eltern geschehen und ist bei der Küsterin anzumelden. Geläutet wird dann am Tag nach der Geburt, und zwar um 17.00 Uhr.

Wenn Glocken läuten: rufen und mahnen sie zum Gebet – also zum Gespräch mit Gott, zu Danksagung und Lobpreis, zur Bitte und Fürbitte.

Jeder, der den Glockenklang hört, ist herzlich zum Gebet eingeladen. Es ist eine wunderbare Sache, dass unsere Gemeinden in besonderer Weise angesprochen und aufgefordert sind, an der Freude anderer Gemeindeglieder teilzuhaben.

Durch das beschlossene Gebetsläuten wird eingeladen: Gott für das neue Leben zu danken und für das Kind/er und die Eltern Gottes Schutz uns Segen zu erbitten!